Suchen:

Facebookwerbung aufgrund benutzter Apps

von Reto Hartinger

Jetzt ist Facebook alle drei Monate unter Erfolgszwang. Die Börse hat den Highflyer schon mächtig die Flügel gestutzt. Facebook muss mit guten Zahlen überzeugen, sonst droht das Börsendesaster zur Endlosschleife zu mutieren. Es müssen schnell neue Ideen her, um mehr Umsatz zu generieren. Mit Google Connect verfügt Facebook über ein weiteres ideales Spionage-Tool um die Interessen der User herauszufinden. Verknüpft man das Wissen von Facebook (Soziodemografische Daten) mit den angesteuerten Websites und Apps, können Facebook-Kunden noch gezielter werben. Nur genau das stösst den meisten Usern die sich via Facebook Connect auf Webseiten einloggen sauer auf. Ob in jedem Land auch der Datenschützer wegschaut, ist auch zu bezweifeln, denn Facebook trackt auch was die User auf diesen Seiten so treiben (z.B. welche Bücher sie auf Amazon kaufen)

Facebook wird diese Möglichkeit vorerst nur für Werbung für Mobile Apps einsetzen. Bezahlt wird pro heruntergeladene App statt pro Klick oder View.


yigg this! yigg this!save to del.icio.us save to del.icio.us

Schreibe einen Kommentar

*Required
*Required (Never published)
 

Recent Artikel

Recent Kommentare

Letzte Trackbacks