Video & E-Learning

Andrea Back führt in einen Blog Carnival zum Thema Video und E-Learning durch. Blog Carnival sind eine Art Gastrednerrunde für befreundete Blogs zu einem bestimmten Thema. Gerne nehme ich die Einladung an und mach mir ein paar Gedanken, wie Videos für E-Learning eingesetzt werden.

Videos müssen nicht immer Menschen zeigen – Bildschirme genügen auch.

Die letzten Jahre entwickelten wir den Cloudmaker DEMANDIT. DEMANDIT ist eine Software, mit der ohne Programmieren Cloud-Anwendungen und Websites erstellt werden. Von der Vereinsverwaltung über Altersheimbettenbörsen bis zum Jugend-TV-Sender wurden über 300 Projekte umgesetzt. Die Endkunden nutzen oft “nur” den FCK-Editor, um ihre Webseiten anzupassen. Wir können dafür umfangreiche Manuels schreiben oder lange Supporttelefonate führen, um den Leuten einzeln zu zeigen, wie sie Texte formatieren, Bilder hochladen, Links setzen und neue Seiten erstellen oder wir können Onlinevideos erstellen und bei Supportfragen den Links zu den Videos liefern.

Der Einsatz von Onlinevideos ist ein voller Erfolg. Die Kunden k̦nnen zu jeder Zeit, immer und immer wieder die Videos abrufen Рbis sie es verstanden haben. Statt komplizierten Anleitungen sehen sie 1:1, wie die Software bedient wird. Das Echo ist erfreulich. Mit wenig Aufwand reduzierten wir unseren Supportaufwand und bieten den Kunden einen einfacheren Einstieg.

Screencast Software gibt es OpenSource und kostenpflichtig. Ich persönlich bin ein Fan von Camtasia Studio. Für die Tonaufnahme empfiehlt sich ebenfalls eine kleine Investition in ein USB-Mikrophone wie zum Beispiel das Samson Audio Co1U. Der Ton macht übrigens einen erheblichen Anteil daran aus, wie positiv Ihre Kunden Ihr Onlinevideo bewerten.

1 Trackback / Pingback

  1. Beiträge zum 12. Wissenswert Blog Carnival: Kommunizieren - Lehren - Lernen: Was machen Sie mit Web-Videos? – WissensWert

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*