Stirbt das MacOS?

Der Macintosh war schon mehrmals in Gefahr – bis auf einen Marktanteil von 2 % ist er gesunken. Das hat sich geändert. Der Mac verkauft sich immer besser. Dennoch, das MacOS ist ein Auslaufmodell. Hä? Nein, nicht Windows macht das Rennen gegen das MacOS  sondern Apples iOS. Dieses unterstützt Toucscreens, kommt mit weniger Power aus und läuft auf allen Devices, ausser eben dem Macintosh selber. Apple ist daran, seine ganze iLife Linie auf das iOS zu portieren, iWorks mit Textverarbeitung/Layout und Tabellenkalkulation ist schon auf iPad & Co erhältlich sowie ein Video-Schnitt-Programm. Das iOS ist eng mit dem Cloudcomputing-Konzept verbunden und deshalb auch hoch mobil und macht geräteunabhängiges Arbeiten möglich. Apple ist überzeugt, dass Software nur noch auf zwei Arten überleben wird – als App oder als Internet SaaS.Einzige Firmen die dafür gewappnet sind: Adobe, Apple, Google und HP. Später wird Microsoft dazustossen.  Die Musik machen aber Apple und Google. Apple ist beim App-Konzept besser aufgestellt, Goolge besser bei den Web-Apps bzw. SaaS.

Wir werden sicher beide Konzepte noch einige Jahre benutzen. Ich glaube, dass sich das Web und damit Chrome OS, durchsetzen wird.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*