Wieso Du Dich bei Datenschutz und Sozialen Medien nicht aus der Verantwortung stehlen kannst

Wir sind uns einfach nicht richtig bewusst, wo wir bei Datenschutz und sozialen Medien in der Verantwortung stehen. Webdienstleister gehen davon aus, dass der Datenschutz Sache des Auftraggebers sei. Fertig. Dem ist leider nicht so. Auch Pech, dass sich das Recht nicht darum kümmert, was wir annehmen und wissen, es schlägt bei einem Fehler einfach gnadenlos zu. Die rechtlichen Vorgaben des Social Media Marketings haben oft nicht nur eine zivilrechtliche, sondern auch eine strafrechtliche Komponente. Angedroht werden Busse und Gefängnis, und zwar auch in Bereichen, wo man dies nicht unbedingt erwarten würde.

Die Internet Briefings vom nächsten Dienstag klären Dich darüber auf. Das darfst Du nicht verpassen:

4.10.2011 17.30-20.00 In den Sozialen Medien und schon fast im Gefängnis?

4.10.2011 11.30-14.00 Inwieweit sind Webentwickler beim Datenschutz mitverantwortlich?

Wenn Du auch inskünftig ruhig schlafen möchtest, meldest Du dich jetzt an.

Inwieweit sind Webentwickler beim Datenschutz mitverantwortlich?
Dagmar Dörig-Meyer, Rechtsanwältin | Öffentliche Notarin, Glaus & Partner Rechtsanwälte

Webdienstleister gehen davon aus, dass der Datenschutz Sache des Auftraggebers sei. Fertig. Das ist zu kurz gedacht. Dagmar Dörig und Alain zeigen auf wieso:

• Ausgangslage Datenschutz im Internet
• Das Dreieck-Verhältnis zwischen Entwickler/Auftraggeber/Systembetreiber
• Grundlage: Datenschutzgesetz, Artikel 7
• Welche Daten schützt das Datenschutzgesetz?
• Die Datenschutzgrundsätze
• Der angemessene Schutz nach Art. 7 DSG
• Was sind angemessene technische Massnahmen?
• Datenschutzgesetz und Verordnung
• Leitlinien des Datenschutzbeauftragten
• Rechtsprechung
• Entwickler + Systembetreiber in der Mitverantwortung?
• Die datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit
• Wofür kann der Entwickler mit-verantwortlich gemacht werden??Entwicklung von Applikationen: ist ein Testing notwendig? Ist ein schriftliches Reporting des Testing eine Schutzmassnahme bei Haftungsansprüchen?
• Wann hat der Systembetreiber die Pflicht vernachlässigt??Muss oder kann er z.B. ein sicherheitskritisches PHP-Update vornehmen?
• Software-Updates – eine Notwendigkeit??Der Systembetreiber weist den Entwickler auf ein notwendiges Update hin. Der Entwickler entscheidet sich dagegen. Als Folge kommt es zu einem Missbrauch.
• Empfehlungen aus datenschutzrechtlicher Sicht

Anmeldung: http://internet-briefing.ch/Datenentwickler

In den Sozialen Medien und schon fast im Gefängnis?
Oliver Staffelbach, Rechtsanwalt, Wenger&Vieli

Die rechtlichen Vorgaben des Social Media Marketings haben oft nicht nur eine zivilrechtliche, sondern auch eine strafrechtliche Komponente. Angedroht werden Busse und Gefängnis, und zwar auch in Bereichen, wo man dies nicht unbedingt erwarten würde. Mit diesem Fokus zeigt Oliver Dos and Donts beim Publizieren und Werben in sozialen Medien auf. Untersucht werden unter anderem folgende Fragestellungen:
Wann liegt bei Werbekampagnen in sozialen Medien Spamming vor und was sind die Folgen davon? Sind Direct Messages Spam? Wie sieht es beim Posten auf Pinwänden aus?
Dürfen im Rahmen von sozialen Netzwerken erlangte Adressen für beliebige weitere Werbezwecke verwendet werden? Wann ist dies besonders heikel? Wie ist mit Auskunftsbegehren von Werbeempfängern umzugehen?
Wann dürfen fremde Texte, Grafiken, Fotos oder Videos in eigene Werbekampagnen eingebaut werden? Wie reagiert man auf Abmahnschreiben?
Wann liegen Persönlichkeitsverletzungen wie Rufschädigungen etc. vor? Kann das Anklicken des Like-Buttons eine Rufschädigung darstellen? Wie geht man bei Persönlichkeitsverletzungen vor?
Wie stellt ein Unternehmen sicher, dass sich seine Arbeitnehmer in sozialen Medien korrekt verhalten? Sind Social Media Guidelines zweckmässig? Wann haftet ein Unternehmen für das Verhalten seiner Arbeitnehmer?

Anmeldung: http://internet-briefing.ch/jail

Wenn Du noch mehr über den Umgang mit Personen und Daten wissen willst – buchst Du gleich die Konferenz

Konferenz: The Value of Data

0.45-11.30 Registrierungund Networking
11.30-12.15 Inwieweit sind Webentwickler beim Datenschutz mitverantwortlich?
12.15-13.15 Diskussion 13.15-13.45 Mittagessen 13.55-14.00 Registrierung und Networking
14.00-14.30 Aggregieren von Produktdaten
14.30-15.00 Interne und externe Daten für strategische Geschäftsprozesse nutzbar machen
15.00-15.30 Verknpüfen der CRM Kundenprofile mit Social Media und News Daten aus dem Web
15.30-15.45 Pause und Networking
15.45-16.15 CRM Daten sammeln und auswerten
16.15-17.15 Open Government Data: Welche Opportunities ergeben sich
17.15-17.45 Registration
17.45-18.45 In den Sozialen Medien und schon fast im Gefängnis?
19.00-20.00 Diskussion
20.00 gemeinsames Essen

Alle Abstracts und Anmeldung:http://internet-briefing.ch/datakonf

1 Trackback / Pingback

  1. test lautsprecher ipad

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*